gabba

Zurück

GaBbErHiStOrY

 

WaS iSt HaRdCoRe:

Es gibt mehrere Definitionen je nach Art des Betrachters :-). Für einige ist es nur eine Verwirrung der Geräusche, in denen irgendwie alles gleich klingt  und als Krach bezeichnet wird. Für andere Leute, die Technomusik (Trance, House...) bevorzugen ist Gabber viel zu hart für ihren Verstand. Aber für eine auserwählte Gruppe Menschen ist Gabber die einzigste Musik, für viele ist Gabber ein echter Lebensstil. Na ja wer die Seite besucht weiß sicherlich selbst was Gabber ist.

 

GeScHiChTe:

Gabber ist einer Weiterentwicklung eines Teils sog. Technomusik, das begann in den Niederlande, dort fing Gabber Anfang der 90er an. Die echten Gabbertraxx  wurden von 909-Bassdrum beherrscht und die Geschwindigkeit lag bei 180 aufwärts. Die Songs klangen alle ziemlich dark, kalt und industriell. Tatsächlich hatte diese Musik eine mechanische Härte. Die meisten Songs hatten nur um die 4 Spuren und 2-5 verschiedene Samples. Ohne Frage waren diese Traxx, der härteste Teil elektronischer Musik, für einige aber nicht hart genug.

 

EnTsTeHuNg:

Holländische Producer versuchten die Songs einen Ton schneller zu produzieren, der härter ist, und lustiger als die Musik die vorher produziert wurde. So wurden 909 drumsamples verzerrt und nachher, nach einigen Proben Töne wie ein Zahnarzt-Bohrer mit weithin bekannten Popsongs benutzt, zusammengefügt und den Traxx dann auf über 200 bpm gegeben. Einige lustigen Stimmen von Filmen oder von den Militärischen-Voicesamples waren auch enthalten. Gabber war geboren. Ein Meilenstein der elektronischen Dance-Musik war ein Track der Euromasters auf Rotterdam Records der für diese Zeit revolutionär hart war. Nach der Release des Traxx gab es viele Producer und Record Labels. Es ging meistens bei den Producern/Labels dann nur noch darum, härter als der andere Producer zu sein. DEr Kampf ist inzwischen wohl leider eher ausgeklangen. Es gab auch einen Kampf zwischen Rotterdam und Gabber aus Amsterdam. Jede Stadt entwickelte eine eigene Art der Musik. So gibt es z.B. Unterschiede zwischen dem "Rotterdam Style" und z.B. "Mokum Style". In Deutschland begannen einige Producer ihre eigene Gabber-Musik zu bilden, im Gegensatz zu "Dutch Style" eher unkommerziell, diese Musik klang ein wenig industrieller und krasser. Ein gutes Beispiel für die Entwicklung findet man wenn man z.B. Thunderdome 1 hört und die Thunderdome 22 als Vergleich. Oder z.B. die Thunderdome 3 mit der Thunderdrome 5 vergleicht. Wenn man alle Jahrgänge von Thundedome/Terrordrome/etc. durchhört merkt man, wieviel Styles es wirklich von Gabber und Hardcore gint. Wie 96 die Happy-Zeit, 99/00 die Newstyle-Zeit, ... usw.

 

StYlE:

HaRdCoRe:

Techno mit 170-230 bpm, dunkler Atmosphäre, oft mit bösen Samples wie Schreien und mit dem gewissen Bassdrum. Beispiele sind z.B. Knight Vision, Dano.

 

HaPpY HaRdCoRe:

Gleiche Geschwindigkeit, aber die Atmosphäre ist mehr auf Happy getrimmt mit fröhlichen Samples aus z.B. bekannten Traxx wie Macarena, Don´t Speak usw. . Beispiele sind z.B. Party Animal - Have you ever been mellow, Charly Lownoise & Mental Theo....

 

GaBbEr:

Gabber ist die agressivere Form von Hardcore und ist der wohl provozierenste Technostyle. Mit 170 bpm bis das Doppelte. Ein typischer Gabbersong besteht aus einem verzerrten Bassdrum 909 und verschiedensten Samples wie Gittarensamples, blurry-Geräusche und anderen. Ein Gabber-Track enthält oft Voice-Samples von Gangster, vom Krieg und von Horrorfilmen. Beispiele sind z.B. Lenny Dee - Fucking Hostle.

 

SpEeDcOrE:

Der  verrückteste Technostyle, mit Killer-Fuck-Mentabilität von Gabber. Es ist ein extremer Style und fängt bei 250 bpm an und kennt (fast) keine Grenzen. Traxx mit 500 bpm sind keine Seltenheit. Beispiele gibt es im Internet genügend. Zum Beispiel auf United Speedcore Nations und anderen Seiten.

Gabbergruß

Markenzeichen von Gabbers

Gabbers tragen meistens Nike Air Max Classic BW ( das sind Schuhe mit einem Luftpolster unter der Hakke), die quer geschnürt werden. An Hosen werden meistens enge, innen oder beidseitig aufgeschlitzte Jeans (meist von Levis) oder Trainingshosen getragen. T-shirts und Sweatshirts der Marken: Nike, Umbro, Kappa, Fred Perry, Lonsdale London, PitBull Germany, Doberman Deutschland, Ben Shermann, Australian und Cavello sind in der Szene am verbreitesten. Darüber werden oft Bomberjacken (meistens in schwarz) oder im Sommer Harrington-oder Trainingsjacken getragen. Das tragen die Gabbers am meisten, aber man muss nicht diese ganzen Klamotten tragen um Gabber zu sein, das einzige was zählt ist, für Gabber zu Leben, denn Gabber ist nicht nur eine Musikrichtung, sondern eine Lebenseinstellung!!!

Gabba / Hardcore ist unpolitisch!!!

Gabber ist eine Musikrichtung, die nichts mit Politik zu tun hat und daher im Grunde ersteinmal als "unpolitisch" eingestuft wird. Nur muß man dazu sagen, dass viele es nicht schaffen ihren Musikgeschmack und ihre politische Einstellung voneinander zu trennen. Diese sogenannten "Gabberskins" machen dann häufig die Szene kaputt, weil die meisten dann wieder denken, dass alle Gabbers und somit auch die Musik rechtsradikal eingestellt wären. Um dem entgegen zu wirken, sieht man auf vielen Cds und Flyern das Label "United Gabbers against racism & fascism". Aber eigentlich muß jeder selber wissen, ob er jetzt rechts, links oder unpolitisch ist, nur sollte man das nicht verallgemeinern und sagen: "nur ein rechter Gabber, ist ein richtiger Gabber" oder so ein Kram.

 

BERICHTE (sie sind zwar aus deutschland aber trotzdem...):

 


 

 

 

 

 

 

 



Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!